COVID-19: Der ÖPVN in Lissabon setzt Zoono® und spezielle Desinfektionsteams ein


Der ÖPVN (Metropolitana de Lisboa) führte eine Reinigungs- und Desinfektionsaktion der Züge und Bahnhöfe durch, um das Risiko einer Kontamination und Ansteckung mit COVID-19 zu verringern. Dafür wurde Zoono Microbe Shield Z-71® verwendet.

 

Wie läuft die Desinfizierung ab?
Im März diesen Jahres wurde die gesamte Untergrundbahn und weitere Bahnhöfe einer Desinfektionsmaßnahme mit besonderem Augenmerk auf Fahrgastkontaktstellen durchgeführt. Die Desinfektion der gesamten Linien der Lissaboner U-Bahn wird noch bis zum Ende des Sommers andauern – sie wurde im März 2020 für den Zeitraum von sechs Monaten geplant. Zoono® wird in Zügen für Führerstände und Fahrgasträume - insbesondere für Sitze, Stangen, Haltegriffe, Fenster und andere Oberflächen - eingesetzt. Darüber hinaus wird das Produkt in Bahnhöfen an festen und mechanischen Treppenhandläufen, Bahnhofsmöbeln, Fahrkartenautomaten, Kabinen und Verkaufsstellen, Aufzügen und anderen Einrichtungen aufgetragen.

 

Warum hat sich der Lissaboner ÖPNV für Zoono® entschieden?
Laut Metropolitano de Lisboa ist das Produkt Microbe Shield Z-71 "eine neue und mechanische antimikrobielle Desinfektionstechnologie, unschädlich für Mensch und Tier, aber tödlich für eine Vielzahl von Bakterien, Pilzen, Hefen und Viren - insbesondere das Coronavirus, das COVID-19 verursacht".

 

Nach Angaben des Trägers wurde das Produkt nach der europäischen Norm EN14476 auf mehrere Stämme des Coronavirus getestet und zeigte nach 5 Minuten eine Wirksamkeit von mehr als 99,99%. "Die Anwendung dieses Produkts erfolgt durch Zerstäubung in den Räumen, mit elektrischen Zerstäubungsgeräten. Es enthält weder Alkohol noch schädliche Chemikalien. Es ist wirksamer als andere Desinfektionsmittel mit einer verlängerten Wirkung", erklärt die Metropolitano.

 

"Das Produkt hinterlässt nach dem Auftragen eine monomolekulare Schicht, die sich an die Oberflächen bindet. Es ist eine mikroskopisch kleine Schicht von "Dornen", die Mikroorganismen zerstören. Die routinemäßige Reinigung beeinträchtigt ihre Wirkung nicht, die wöchentlich mit dem gleichen Produkt, aber durch manuelle Anwendung auf den kritischsten Oberflächen verstärkt wird".
Das Produkt wird von einem spezialisierten und speziell ausgebildeten Team angewendet, das vom Zoono®-Vertreter in Portugal begleitet wird. Die aktive biozide Wirkung des Produkts wird durch den Firmenvertreter überwacht.
Auf der Ebene der Kunden und Benutzer des ÖPNV in Lissabon führt das Unternehmen präventive und hygienische Verstärkungsmaßnahmen durch die Anbringung von Plakaten in den Wagen, digitale Medien sowie Ton- und schriftliche Mitteilungen im Metro-Netz durch.

 

Metropolitana de Lisboa: Sechs Wagen, sieben Tage in der Woche
Die Lissabonner U-Bahn setzt sechsteilige Züge auf allen Linien während der gesamten Öffnungszeiten an sieben Tagen in der Woche ein. Der Umweltminister Matos Fernandes erklärte bei einem Startschuss-Event an der Station Telheiras, dass diese Desinfektion aufgrund von COVID-19 nicht darauf abzielt, "jemanden dazu einzuladen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren". Wir wissen, dass der öffentliche Verkehr für den Fortbestand des Landes unerlässlich sei, erklärt er weiter.
Eine weitere Maßnahme war die Verstärkung der Belüftung in Bahnhöfen und Zügen und die Schließung des "Espaço Bebé" im Bahnhof Alameda sowie der sanitären Einrichtungen in den Bahnhöfen Marquês de Pombal, São Sebastião, Campo Grande, Terreiro do Paço, Aeroporto, Oriente und Rossio.
Schließlich erwähnt die Verwaltung von Metropolitano die Einrichtung von Isolationszonen in den Stationen in Übereinstimmung mit allen von der Allgemeinen Gesundheitsdirektion herausgegebenen Normen und Vorschriften.  

 

Referenzen: